Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Hauptinhalt der Seite.
Geschwister-Scholl-Realschule Emsdetten  
Stark lernen, stark sein, gemeinsam!

www.gss-emsdetten.org
Wappen von Emsdetten

GSS PRESSEMELDUNG vom 18.01.2022:
Trotz Corona-Pandemie: Geschwister-Scholl-Schule senkt Unterrichtsausfall auf 2 Prozent

Pressemitteilung lesen


Die Geschwister-Scholl Realschule (GSS) in Emsdetten Schüler der GSS besuchen eine Gedenkstätte GSS-Schule auf Klassenfahrt GSS-Schule: lernen mit Spass Schüler der GSS engagieren sich GSS-Schule auf Abenteuer-Klassenfahrt


Wichtige Hinweise: Schließen (X)

Letzte Updates:
NEU und AKTUELL
(aktualisiert Di. 06.09.2022) und CORONA (aktualisiert Di. 09.08.2022).

Trotz Corona-Pandemie: Geschwister-Scholl-Schule senkt Unterrichtsausfall auf 2 Prozent

Dienstag, 18.01.2022

GSS-Pressemeldung

Aktuelles aus der Geschwister-Scholl-Schule

Emsdetten. Nichts hält sich länger als die schlechte Nachricht von gestern, aber die Geschwister-Scholl-Schule kann mit aktuellen, frischen Informationen trumpfen.

An der Geschwister-Scholl-Schule ist im Schuljahr 2020/21 der Unterrichtsausfall trotz der Herausforderungen und Einschränkungen durch die Corona-Pandemie weiter zurückgegangen. „Nach Auswertung unseres Stundenplanprogramms sind nur noch zwei Prozent der geplanten Unterrichtsstunden nicht erteilt worden“, so Schulleiterin Maria-Theresia Wolter. Zum Vergleich: Landesweit sind zwischen Mitte 2019 und Frühjahr 2020 rund 5,1 Prozent aller Unterrichtsstunden ausgefallen. Seit Wolter 2018 die Leitung der städtischen Realschule übernommen hat, ist es ihr und den 35 Lehrerinnen und Lehrern des engagierten Kollegiums gelungen, die garantierte Unterrichtserteilung für die rund 400 Schülerinnen und Schüler kontinuierlich über den NRW-Durchschnitt zu heben.

Seit nun über 50 Jahren komplettiert die Geschwister-Scholl-Schule das Angebot der Stadt Emsdetten im Bereich der Sekundarstufe I. In dieser Zeit hat die Schule nicht nur zahlreiche Schülergenerationen erfolgreich zu einem qualifizierten Abschluss geführt, sondern auch das kulturelle Leben in der Stadt, z. B. durch vielbeachtete Theateraufführungen bereichert. Mittlerweile hat die GSS in diesem Bereich ihr Angebot deutlich erweitert: Sei es durch Kooperation mit außerschulischen Trägern, wie z. B. der Musikschule (Trommelworkshop) oder durch Zusammenarbeit mit dem Choreographen und Tänzer Bruno de Carvalho sowie einem Sinfonieorchester aus Münster (Streetdance meets classics).

In Fragen der interkulturellen Kompetenz hat sich die GSS breiter aufgestellt, indem zwei Kollegen über die Konrad-Adenauer-Stiftung und den Nordrhein-Westfälischen Lehrerverband ein entsprechendes Zertifikat erworben haben. „Gemeinsam-Stark-Sein-für Demokratie und Vielfalt“ – unter dieser Überschrift will die Schule zum Erwerb interkultureller Kompetenzen im Unterricht aller Fächer und auch außerunterrichtlicher Aktivitäten beitragen. Als Erasmus+-Schule setzt die Geschwister-Scholl-Schule das Austauschprojekt mit einer türkischen und einer polnischen Schule fort, sodass sich noch in diesem Schuljahr die Schülerinnen und Schüler – soweit die Corona-Einschränkungen dies zulassen – gegenseitig besuchen können.

„Unser Ziel ist es, in diesem Schuljahr weiterhin die Stärken unserer inhaltlichen Arbeit auszubauen“, betont Schulleiterin Maria-Theresia Wolter. „Dabei haben wir auch die Folgen des Lockdowns im Blick.“ Im Bereich „Aufholen nach Corona“ läuft aktuell schon ein Projekt mit einer iranischen Künstlerin und ein weiteres mit einer Theaterpädagogin ist in Planung. Eine Kooperation mit der Caritas bietet den Schülerinnen und Schülern vor dem Hintergrund der Corona-Einschränkungen im Rahmen einer AG die Möglichkeit, sich mit psychologischen und gesundheitlichen Aspekten der Pandemie auseinanderzusetzen. Die GSS fragt: „Geht es gut?“

Aktuell freuen sich Maria-Theresia Wolter und die Lehrerinnen und Lehrer der Geschwister-Scholl-Schule auf die Anmeldephase für den nächsten Jahrgang von Schülerinnen und Schülern der zukunftsorientierten Emsdettener Realschule.

Neben der Digitalisierung, wo die Schule dank der Lernplattform des Landes NRW und einer starken Ausstattung mit Endgeräten durch die Stadt Emsdetten weit vorne mitspielt, steht nach der kompletten Renovierung der Aula (neuester Stand in Sachen Brandschutz und technischer Ausstattung) nun die Renovierung des Klassentrakts an.

„Pandemiebedingt mussten wir zwar den Tag der offenen Tür am 22. Januar und den Informationsabend für Grundschuleltern der neuen 5. Klassen leider absagen“, so Schulleiterin Maria-Theresia Wolter, „wir werden aber in den kommenden Tagen eine spannende digitale Alternative anbieten.“

Maria-Theresia Wolter: „2022 wird ein spannendes Jahr, wir haben viel vor und freuen uns jetzt schon auf die Schülerinnen und Schüler unserer nächsten 5. Klassen. Ihr seid uns herzlich willkommen.“