Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Hauptinhalt der Seite.
Geschwister-Scholl-Realschule Emsdetten  
Stark lernen, stark sein, gemeinsam!

www.gss-emsdetten.org
Wappen von Emsdetten

Die Geschwister-Scholl Realschule (GSS) in Emsdetten Schüler der GSS besuchen eine Gedenkstätte GSS-Schule auf Klassenfahrt GSS-Schule: lernen mit Spass Schüler der GSS engagieren sich GSS-Schule auf Abenteuer-Klassenfahrt


Updates: NEU und AKTUELL (aktualisiert Mo. 11.10.2021) und CORONA (aktualisiert Do. 12.08.2021).

Gesehenes kunstvoll skizziert

Quelle: Emsdettener Volkszeitung/ ev-online.de/ EV digital
Erscheinungsdatum: 24. April 2019 - 18:00 Uhr von Newsdesk
Inhalte sind urheber- und nutzungsrechtlich geschützt

Emsdetten

Emsdettener Schüler nehmen an Kunstprojekt in Chojnice teil

Foto: Bernd Lohmann

am brunnen vor dem rathaus in chojnice

Am Brunnen vor dem Rathaus in Chojnice. Mit großem Hallo und „super“ bedanken sich die Jugendlichen für die gespendeten Trinkflaschen.

Dienstag, 23. April, 15 Uhr im Atelier des Kulturhauses Chojnice (ehemaliges Krankenhaus): Schlagartig hatte die Hektik aufgehört. Alles Offizielle, alles Fremde, alles Aufregende ist vergessen. Es wird konzentriert gearbeitet.

Künstler legen direkt los

Die Jugendlichen des Kunstprojektes aus Emsdetten und Chojnice sitzen an den langen Tischen. Sie überlegen, zeichnen Skizzen, schauen sich Fotos an, vergleichen Gezeichnetes, verwerfen es und fangen wieder neu an. Die Jugendlichen verarbeiten Gesehenes. Es scheint, als hätten die beteiligten Künstler nur darauf gewartet, endlich anzufangen. Begleitet werden sie auf Wunsch von Ela Jakubowska (Chojnice) sowie Hubertus Jelkmann und Tanja Holthaus aus Emsdetten.

Foto: Bernd Lohmann

Buergermeister Finster und Stadtdirektor Wajlonis

Bürgermeister Finster und Stadtdirektor Wajlonis überreichen persönlich die Geschenke der Stadt Chojnice.

Die Schüler und Lehrer von martinum.media schauen ihnen eine Zeit lang über die Schulter, um die konzentrierten Arbeiten aufzunehmen und die Stimmung aufzufangen. Ziehen sich jedoch bald zurück, um erste Ergebnisse zu erarbeiten und nachlesbar zu machen. Und schon am ersten Tag des Projekts sind Bilder und Texte des Erlebten entstanden.

An Ostermontag nach Chojnice

Am frühen Ostermontagmorgen hatten Schülerinnen und Schüler aus den Kunstkursen der Geschwister-Scholl-Schule sowie Schüler von martinum.media des Gymnasium Martinum Emsdetten verlassen, um gemeinsam mit polnischen Jugendlichen in Chojnice in dem Projekt pARTner des Städtepartnerschaftsvereins mitzumachen. Völlig problemlos und entspannt kam die Gruppe planmäßig in Chojnice an, heißt es in einem Pressebericht.

Das Hotel Polka, in dem alle untergebracht sind, hatte sich für das gemeinsame Abendessen alle Mühe gegeben.

Neben den Projektleitern aus Deutschland waren auch die Verantwortlichen aus Chojnice zugegen, mit dabei Stadtdirektor Wajlonis mit seiner Frau und der Leiter des Kulturhauses, Radek Krajewicz. Christian Erfling und Robert Wajlonis begrüßten alle herzlich und wünschten sich, dass die Projektwoche einen guten Verlauf nimmt, nicht ohne auf die Bedeutung des Projektes auch im Sinne eines europäischen Gedankens hinzuweisen. Wajlonis wünschte sich, dass alle Jugendlichen sich immer an diese schöne Begegnung erinnern können.

Europäischer Gedanke

Schon ist Dienstag, der erste gemeinsame Tag mit den Jugendlichen aus Chojnice. Treffpunkt ist zunächst der Brunnen auf dem großen Marktplatz. Die Trinkflaschen, die die Firma Emsa gespendet hatte, wurden mit großem Beifall entgegengenommen. Und auch sofort eingeweiht.

Den europäischen Gedanken, den dieses Projekt pARTner verfolgt, nahm auch Bürgermeister Dr. Finster auf, der die Jugendlichen am Dienstagmorgen im Rathaus begrüßte. Er war sich sicher, dass alle Emsdettener in Chojnice viele Elemente wiederfinden, die auch in Emsdetten vorhanden sind.

Er freue sich auf die Ergebnisse des Projektes und wünschte viel Erfolg.

Auch Christian Erfling nahm den europäischen Faden auf und erinnerte daran, dass der 8. Mai der Europa-Tag sei. Über 70 Jahre Frieden in Europa und viele europäische Erfolge zeigten, dass Europa nicht nur eine Wirtschafts-, sondern auch eine Wertegemeinschaft sei. Vor diesem Hintergrund sehe er durchaus auch das Projekt pARTner, das vormachen könne, wie man zusammen etwas lernen, gestalten und machen kann.

Stadtdirektor Wajlonis klärte die Anwesenden über die Symbole des Chojnicer Rathauses auf, und man konnte merken, dass die Ausführungen auf großes Interesse stießen.

Mit sehr großzügigen Geschenken, die Bürgermeister Finster und Stadtdirektor Wajlonis persönlich verteilten, wurden die Jugendlichen aus Emsdetten und Chojnice in die Projektwoche verabschiedet.

Vielfältiges Kulturhaus

Nicht genug mit den Eindrücken des ersten Tages, folgte eine beeindruckende Besichtigung des Kulturhauses. Anhand einer Präsentation erklärte Radek Krajewicz die vielfältigen kreativen Möglichkeiten, die sein Kulturhaus allen Bevölkerungsgruppen bietet.

Und zu guter Letzt folgte dann auch noch eine Bilderpräsentation über Emsdetten, die Bernd Lohmann vorbereitet hatte.

Weitere Infos

Mehr dazu und weitere Berichte, Filme und Bilder unter https://martinum.media/projekt-partner und stpv-emsdetten.de