Klassenfahrt Möhnesee

0

Drei Tage ging es für die Schülerinnen und Schüler der Klassen
5a und 5b bei gutem Wetter an den Möhnesee. Dabei stand jedoch nicht das
Ausruhen von der Schule im Mittelpunkt, es sollte vielmehr die
Klassengemeinschaft gestärkt werden, sodass auch die Lernatmosphäre
davon profitiert.

Auf dem Hinweg wurde an der Staumauer des Möhnesees ein erster Halt gemacht.
Nach dem sich alle Schülerinnen und Schüler in ihren Zimmern eingerichtet
hatten und eine erste Mahlzeit in der Jugendherberge eingenommen wurde,
lernten wir unsere beiden Trainer kennen, die an dem Nachmittag verschiedene
Spiele zur Teamentwicklung, die allen viel Spaß gemacht hatten, durchführten.
Nach einem Abendspaziergang zum Möhnesee dauerte es in dem
meisten Zimmern noch lange, bis wirklich alle eingeschlafen waren.

Am zweiten Tag bauten kleine Schülerteams jeweils ein Floß, das anschließend
auf seine Seetauglichkeit direkt auf dem Möhnesee getestet werden konnten.
Die meisten Schülerinnen und Schüler nutzten dabei die Gelegenheit,
um ein Bad zu nehmen.

Bei einer Nachtwanderung konnten viele Schülerinnen und Schüler ihren Mut unter
Beweis stellen und allein eine kleine Strecke im Dunkeln zurücklegen,
die anderen zogen es jedoch vor, den Weg in
sicherer Begleitung der Lehrkräfte zu gehen.

Am letzten Tag stand dann das Klettern mit einer professionellen Kletterausrüstung
auf dem Plan, alle Schülerinnen und Schüler erreichten ihr gesetztes Ziel und konnten
sich dabei auf die Mitschülerinnen und Mitschüler verlassen, die die Sicherung übernommen hatten.
Wohlbehalten aber erschöpft von den drei Tagen wurden
dann alle von ihren Eltern wieder an der GSS in Empfang genommen.

CE/WM – Juni 2018